humenta issue

Die Europäische Idee

Quo vadis, Europa? Diese Frage beleuchten wir aus verschiedenen Blickwinkeln, denn in einem zentralen Punkt sind wir uns bei allem Diskurs einig: Europa verdient unsere Aufmerksamkeit. Das humenta issue für das dahingehend zukunftsweisende Jahr 2019 lautet daher: “Die Europäische Idee”.

Alle Artikel geben ausschließlich die persönliche Meinung der Autorin / des Autors wieder.

Streitet in, nicht über Europa

Die Europäische Idee

Streitet in, nicht über Europa

Von Benedikt Kau

Laut sind vielerorts die Kritiker eines vereinten Europas und immer wieder machen sich einzelne Gruppierungen in Europa für den Austritt ihres jeweiligen Landes aus der EU stark. Dabei wären viele ihrer Forderungen nach Sicherheit und Wohlstand für ihr eigenes Land wesentlich besser auf europäischer Ebene zu erreichen, findet Benedikt Erasmus Kau, Mitbegründer der parteiunabhängigen Initiative WhyEurope.

Weiterlesen →

Vom Friedensprojekt zur Selbstbehauptung

Die Europäische Idee

Vom Friedensprojekt zur Selbstbehauptung

Von Robin Ohle

Die Europäische Union besitzt enormes Potential – doch kommt auch im Jahr ihrer Wahlen nicht wirklich in die Spur. Das wiegt schwer, denn auf diese Weise verspielen wir die Möglichkeit einer langfristig bedeutsamen Rolle in dieser Welt. Dabei ergäben sich durchaus Perspektiven einer vielversprechenden Zukunft. Ein Gedankenspiel.

Weiterlesen →

Ohne universale Mobilität keine europäische Zukunft

Die Europäische Idee

Ohne universale Mobilität keine europäische Zukunft

Von Vincent-Immanuel Herr

Was bedeutet es eigentlich, Europäer zu sein? Wie lässt sich eine gemeinsame Identität herstellen, wenn man durch Sprache, Region und Sitten doch voneinander getrennt ist? Nur wer einander kennt, kann auch Gemeinsamkeiten feststellen. Mit seiner Kampagne #FreeInterrail erregte das Aktivisten- & Autorenduo Herr & Speer daher europaweit Aufmerksamkeit. Vincent Immanuel Herr erklärt, warum Zugtickets für ein starkes Europa unverzichtbar sind.

Weiterlesen →